Stimmen

Viele erzählen viel und versprechen noch mehr. Natürlich gilt auch für mich eine Schweigepflicht. Aber einige meiner Klienten berichten gerne von ihren Erfahrungen - eine kleine Auswahl:

Andrea Petkovic, Tennisprofi: 
"Als ich das erste Mal zu Holger Fischer kam, nichts ahnend was auf mich zukommen sollte, hatte ich bis dahin schon vieles richtig gemacht in meinem Leben, aber auch sehr vieles falsch. Nach etwa einem Jahr tiefgehender und tiefgreifend verändernder Arbeit mit Holger mache ich nun immer noch viele Sachen richtig und viele Sachen falsch. Nicht nur, dass ich jetzt mehr Sachen richtig mache, hat sich verändert. Jedes Mal aufs Neue vermittelt Holger Fischer mir, dass das Falsche, was in meinem Leben ist in meinen Händen liegt und ich es in Positives umändern kann. Mein Bewusstsein hat sich erneuert und alles Falsche dreht sich nach einer Stunde Arbeit in vieles Richtige. In Zahlen gesprochen: Das erste Mal saß ich bei Holger Fischer mit einem Kreuzbandriss und als Nummer 570 der Damenweltrangliste..."

Prof. Dr. Dr. Jörg Jerosch, international bekannter Orthopäde und Experte für Schmerztherapie:
„Das, was Holger Fischer macht, kann man nicht lernen. Er hat eine besondere Gabe. Die kann man nicht weitergeben – nur nutzen.“

Maik Franz, Fußballprofi (Eintracht Frankfurt):
„Einen nicht minder wichtigen Anteil an meiner Entwicklung hat auch Holger Fischer. Ich habe gelernt, an vieles positiver ranzugehen. Ich verhalte mich so professionell wie niemals zuvor. Mich bringt die Zusammenarbeit weiter, weil er jemand ist, der weder die Vereins- noch die Freundesbrille trägt. Ich hatte immer irgendwelche Wehwehchen. Aber seit ich mit Holger Fischer zusammenarbeite, hat das aufgehört.“

Dr. Thorsten Rarreck, Orthopäde und ehemaliger Mannschaftsarzt von Schalke 04:
„Im Rahmen meiner Zusammenarbeit mit Holger Fischer, konnte ich oftmals beobachten, dass Sportler, bei denen schon alles gemacht wurde, trotzdem ihre Leistung steigern und ihre Verletzung meistens sogar wesentlich schneller als ursprünglich prognostiziert überwinden konnten.“

Beate Kerber (Mutter von Tennisprofi Angelique Kerber):
„Angelique glaubt mittlerweile, es immer noch irgendwie schaffen und drehen zu können. Ich glaube, die Arbeit mit ihrem Mentaltrainer Holger Fischer hat da auch einen großen Anteil."

Thomas Müllerschön, Vorstand Uzin Utz AG
„Unserer Firma geht es sehr gut – und das haben wir vor allem unseren Mitarbeitern zu verdanken. Sie sind unser wichtigster Erfolgsfaktor. Das möchten wir honorieren und bieten ihnen deshalb dreitägige Gruppenseminare mit Holger Fischer an. Das Feedback ist unglaublich positiv. Ein Mitarbeiter hat mir einmal geschrieben: ‚Ich habe mich noch nie so gut gefühlt‘, ein anderer schrieb ‚Es ist schön zu sehen, dass wir Ihnen so viel Wert sind‘. Diese Rückmeldungen sind eine tolle Bestätigung: Man tut den Mitarbeitern etwas Gutes und bekommt ebenso viel Gutes zurück. Auch aus unternehmerischer Sicht lohnt sich diese Herangehensweise: Wir haben eine Gesundheitsquote von 98 Prozent. Auch dank dem Einfluss von Holger Fischer.“

Florian Mayer, Tennisprofi
„Ich hatte eine Zeit, in der es mir nicht so gut ging. Ich hatte ein Burnout-Syndrom und habe mir Hilfe von außen geholt. Mit Holger Fischer habe ich zum Glück einen Menschen gefunden, mit dem ich nicht nur über Tennis sprechen kann – sondern auch über das normale Leben.“

David Möller, Rodel-Weltmeister
"Ich habe meinen Fokus lange Zeit nur auf den Sport, die Siege und die Titel gelegt. Das war sehr vereengend. Damit habe ich mich fast selbst massakriert, weil ich viel anderes Potenzial nicht genutzt habe. Dank Holger Fischer habe ich gelernt, die Balance zu finden."

Jochen Gehring, Inhaber „Rehaktiv“ in Bisingen:
„Als Physiotherapeut und Osteopath bin ich immer auf der Suche nach Homöostase und damit schnellstmöglicher Selbstheilung. Im Dezember 2008 hatte ich das erste Mal das Glück, mit Holger Fischer zusammen zu arbeiten. Es war faszinierend mit anzusehen, wie durch die Arbeit von Holger Fischer der Selbstheilungsprozess beschleunigt wurde, so dass meine Behandlungsansätze dadurch erheblich vereinfacht und ebenfalls beschleunigt wurden. Motiviert durch die erste Zusammenarbeit führte uns ein Bänderriss eines Fußballers wieder zusammen. Und auch diesmal war es verblüffend, wie schnell der Körper reagierte: Am dritten Tag nach der Verletzung konnte der Spieler unter anderem. wieder voll sprinten, im Einbeinstand schwierige Übungen gestalten und somit auch wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Unsere Zusammenarbeit ist auch ein Beweis dafür, dass sich klassische und alternative Methoden in der Arbeit mit Menschen bestens ergänzen.“

Thomas Schaaf, Fußballtrainer Werder Bremen:
„Auch durch die Zusammenarbeit mit Holger Fischer ist es gelungen, Patrick Owomoyela wieder auf einen erfolgreichen sportlichen Weg zu bringen.“

Martin Fischer, Tennisprofi:
"Es ist schwierig, ihn und seine Arbeit zu beschreiben. Aber er hat die Gabe, auf Menschen einzugehen und Leute zu durchleuchten."

Patrick Owomoyela, Fußballprofi (Borussia Dortmund):
„Man muss nicht immer für alles eine Erklärung haben, wie und warum etwas funktioniert. Entscheidend ist, dass es funktioniert - und das tut es!“

Alexander Jung, ehemaliger Eishockey-Nationaltorhüter:
„Holger Fischer schafft es, das System aus Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen, und das in sehr kurzer Zeit. Man kommt als "Bauteilkasten" und fährt als "Maschine". Ich bin ihm für seine Hilfe sehr dankbar.“

“Das, was Holger Fischer macht, kann man nicht lernen. Er hat eine besondere Gabe. Die kann man nicht weitergeben – nur nutzen.”
Prof. Dr. Dr. Jörg Jerosch, international bekannter Orthopäde und Experte für Schmerztherapie